Wir vergrößern uns

Wir vergrößern uns

Nach einiger Zeit Abstinenz melden wir uns wieder. Und es ist sehr vieles passiert, deswegen ist auch das Schreiben im Blog etwas vernachlässigt worden. Also eins nach dem anderen.
Wir befinden uns noch immer in Griechenland und es ist so langsam wie eine zweite Wahlheimat für uns geworden. Ich (Johann) konnte auch mal den Unterschied in der heutigen Zeit zum Leben in Deutschland erfahren. Sonst lesen wir ja nur darüber oder hören von Freunden, Bekannten und Familie wie sich das Leben unter den aktuellen Umständen zum negativen verändert.

Warum war ich in Deutschland?


Unsere weitläufigen Planung hat sich auf den Kopf gestellt. Geplant war, dass Ende Mai meine Elternzeit vorbei ist und wir wieder in das “normale” Leben aussteigen. Den ins Leben einsteigen ist nach unserer Erfahrung und auch das was wir erlebt haben und erleben genau jetzt. Somit hat sich dieser Begriff für uns geändert. Wir sind von Aussteigern sondern Einsteigern geworden. Und sowohl wir, die Kinder und die Tiere blühen auf.


Meinen Job bei Qeridoo habe ich aufgegeben, da sich auch bezüglich Corona einiges geändert hat. Das was damals den Job ausgemacht hat und was ich daran geliebt habe ist nicht mehr. Und somit kann ich weder mir noch der Firma gerecht werden.
Neues Motto ab jetzt: Der Job muss sich an unser Leben anpassen und nicht umgekehrt.

Dieser Schritt war wie eine Befreiung für mich und wir haben in den letzten Monaten mehrere Projekte gestartet, die wir schon lange im Kopf hatten und genau auf diesen Moment gewartet haben.
Das größte und elementarsten Projekt ist die Vergrößerung unserer mobilen Wohnung. Nach knapp zwei Jahren auf 8m² in unserem Blinky wechseln wir auf einen Wohnwagen. Der Name steht auch schon fest. Er soll Schmetterling heißen. Hier hat sich Anastasia sehr viele Namen überlegt und sowohl Jacob als auch Anastasia finden diesen Namen perfekt.

Somit wechseln wir von 8m²auf gefühlt 100m². Dieser Schritt war die konsequente Weiterentwicklung in unserem Leben:

  1. Wir haben den Platz im Blinky zu 110% perfekt für uns ausgenutzt kamen aber immer wieder an die Grenzen.
  2. Mir brennt es in den Finger wieder zu arbeiten und brauche dafür einen seperaten Raum.

Hier gibt es noch mehr Gründe warum wir uns für ein Wohnwagen entschieden haben. Ich denke da schreiben wir mal einen eigenen Blogeintrag über dieses Thema.

Wie auch schon einige mitbekommen haben, haben wir bereits dieses Jahr ein Projekt umgesetzt, was besonders mir am Herzen lag. Bestes Olivenöl nach Deutschland zu holen und unserer Familie, Freunden und Bekannten die Chance geben dieses benutzen zu können.
Desweiteren habe ich eine tolle Person (Dina) kennengelernt und habe mit ihr zusammen Olivenöl-Seife produziert, die wir im Gepäck haben.
Wir wollen mit diesen Produkten nicht reich werden und unser Leben finanzieren. Viel mehr ist es das Ziel Menschen in Deutschland den Zugang zu diesen Produkten zu geben wo man sonst blind kaufen muss und oft über den Tisch gezogen wird. Dazu aber mehr in hier auf unserer Homepage.

Und so bewegen wir uns im Moment Richtung Norden um in naher Zukunft unserer mobiles Heim zu ändern. Es wird ein spannendes Projekt, da die meisten Wohnwagen nicht für den autarken Bereich konzipiert werden. Das heißt, dass wir hier von den Basis anfangen müssen um das Energiesystem, Wasserversorgung, Gasversorgung und viele weitere Schritte zu gestalten.
Und genau darauf haben wir im Moment sehr viel Freude und fiebern diesen Projekt entgegen.
Wir haben während unserer ersten Reise vor 7 Jahren und in den jetzigen 2 Jahren viele Erfahrungen gemacht und mit einigen Reisenden gefachsimpelt. Diese ganzen Erfahrungen freuen wir in das neue “zu Hause” umzusetzen. Dabei gehen wir viele Wege, die im Campingbereich nicht abgesetzt werden. Wir haben oft die Erfahrung gemacht das Technik und Verarbeitung der Camping Gegenstände nicht dafür gebaut worden um dauerhaft im Camper zu leben. Deswegen werden wir viele Sachen aus dem gewöhnlichen Haushalt integrieren und freuen uns diese Ideen und Entwicklung hier zu präsentieren.

Sonnige und liebe Grüße von Johann aus

Thermo, Griechenland

Hits: 10

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of